Inhalt

Ausblick 2024 fürs Recruiting: Neue Wege im Employer Branding & HR-Marketing

Von
StoryBox Marketing
#employerbranding
#recruiting
Letztes Update:
29.11.2023
22
.
12
.
2023
Inhalt

Du bist im Recruiting oder Human Ressource tätig und fragst dich, wie sich das Recruiting im Jahr 2024 entwickeln wird?

Die Welt des Personalwesens und Recruitings unterliegt ständigen Veränderungen und es ist spannend zu beobachten, wie sich die Landschaft immer wieder anpasst – aktuell ganz besonders durch den demografischen Wandel und die Unsicherheit durch zukünftige Krisen.

Als Softwareentwickler einer Video-App mit Schwerpunkt auf HR und Recruiting stecken wir mitten im Geschehen. In diesem Artikel werfen wir deshalb einen Blick auf die Zukunft des Recruitings im Jahr 2024, insbesondere in Bezug auf Employer Branding und HR-Marketing.

Der Wandel im Recruiting

Bevor wir in die Einzelheiten eintauchen, ist es wichtig zu verstehen, warum das Recruiting überhaupt einem Wandel unterliegt. Die Arbeitswelt verändert sich in rasantem Tempo und die Anforderungen an Unternehmen und Bewerber werden immer vielfältiger. Mit dem Aufkommen neuer Technologien wie der Künstlichen Intelligenz (KI) und einer sich verändernden Arbeitskultur sowie Candidate Experience müssen Unternehmen ihre Recruiting-Strategien anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Früher sprach man von einem „Arbeitgebermarkt“, heute von einem „Arbeitnehmermarkt", denn in vielen Bereichen sind Fachkräfte rar.

Employer Branding: Die Schlüsselkomponente des Recruitings im Jahr 2024

Employer Branding wird 2024 eine entscheidende Rolle im Recruiting spielen. Es beeinflusst den Ruf eines Unternehmens als Arbeitgeber und die Wahrnehmung, die potenzielle Bewerber von der Marke haben. Eine starke Arbeitgebermarke zieht deshalb nicht nur talentierte Kandidaten an, sondern fördert langfristig die Mitarbeiterbindung und trägt zur Erfolgsgeschichte eines Unternehmens bei.

1. Personalisierung im Recruiting

2024 wird das Jahr sein, in dem Personalisierung im Recruiting  einen großen Einfluss haben wird. Personaler spüren den Trend bereits in diesem Jahr, weshalb sie vermehrt auf personalisiertes Ansprechen von Kandidaten setzen. Es werden keine unpersönlichen Messages verschickt, sondern die eigenen Mitarbeiter wenden sich per Videobotschaft an die geeigneten Kandidaten. 

Unternehmen werden zunehmend darauf achten müssen, ihre Botschaften und Angebote an die individuellen Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Zielgruppen anzupassen. Dies bedeutet auch, dass die Personalabteilungen enger mit den Marketingteams zusammenarbeiten werden, um maßgeschneiderte Inhalte und Ansprachen zu entwickeln – zum Beispiel durch Candidate Personas, Mitarbeiterinterviews und -vorstellungen sowie Behind-the-Scenes.

Die Personalisierung erstreckt sich jedoch nicht nur auf die Ansprache von Bewerbern, sondern auch auf die Gestaltung des Bewerbungsprozesses selbst. Unternehmen werden innovative Wege finden müssen, um Bewerbern ein personalisiertes und reibungsloses Erlebnis zu bieten. 

2. Die Macht der Mitarbeiterstimmen

Damit ist der Übergang zur zweiten Veränderung im Jahr 2024 geschaffen. Eine der stärksten Komponenten des Employer Brandings wird die authentische Stimme der eigenen Mitarbeiter sein. Im Jahr 2024 werden Unternehmen verstärkt auf die Mitarbeiter setzen, um ihre Arbeitgebermarke zu präsentieren und zu stärken. Dazu gehört auch, dass eine Feedbackkultur eingeführt wird, die Mitarbeitern erlaubt, mitzuwirken und mehr zu verändern. Die Angestellten werden so zu starken Markenbotschaftern, die ihre positiven Erfahrungen im Unternehmen teilen und potenzielle Bewerber überzeugen.Es ist zu erwarten, dass Unternehmen vermehrt Plattformen nutzen werden, auf denen Mitarbeiter Bewertungen und Einblicke teilen können. Dasselbe gilt für den Firmenauftritt im Netz, wie zum Beispiel auf LinkedIn, was durch Einsatz von Videoaufnahmen erreicht werden kann. Diese authentischen Einblicke werden dazu beitragen, das Vertrauen potenzieller Bewerber in das Unternehmen zu stärken und die Hürden der Bewerbungsprozesse zu schmälern.

Generationsshift: HR-Marketing in 2024

HR-Marketing, das Marketing für die eigene Personalabteilung, wird im Jahr 2024 an Bedeutung gewinnen. Es ist der Schlüssel, um talentierte Kandidaten anzuziehen und das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Eine besondere Rolle spielt zukünftig die GenZ, die besonders die Kommunikationskanäle im Recruiting beeinflusst.

1. Die Bedeutung von Content Marketing

Content Marketing wird auch im HR-Bereich immer wichtiger. Unternehmen werden vermehrt qualitativ hochwertige und vor allem zielgruppengerechte Inhalte erstellen, um neben dem Fachwissen auch ihre Kultur zu präsentieren. Blogbeiträge, Videos, Podcasts und Webinare werden genutzt, um potenzielle Bewerber zu informieren und zu inspirieren und ihnen ein Gefühl für das Miteinander zu vermitteln.Der Schlüssel zum Erfolg im Content Marketing wird darin bestehen, relevante und informative Inhalte bereitzustellen, die die Bedürfnisse der Zielgruppe stillen und emotional ansprechen. Diese Inhalte sollten deshalb nicht nur informieren, sondern auch einen Einblick in die Unternehmenskultur und -werte geben. Idealerweise durch authentische Mitarbeiterstimmen. Dies schafft mehr Verbindung zwischen Mensch und Firma.

Mit Blick auf die neue Generation, die die Arbeitswelt betritt, ist zukünftig auch wichtig, dass im Marketing der Standpunkt von Unternehmen zu bestimmten, gesellschaftsrelevanten Themen eingenommen wird. Dazu gehören zum Beispiel die Themen Umweltschutz und Diversität. Diese Platzierung ist häufig für Bewerber entscheidend bei der Wahl des neuen Arbeitgebers.

2. Künstliche Intelligenz und Candidate Experience im Recruiting

Die Verwendung von Künstlicher Intelligenz wird im Jahr 2024 im HR-Marketing weiter zunehmen. Für die Skalierbarkeit wird immer wichtiger, dass Recruiting weniger verwaltungsintensiv ist. KI-gestützte Tools werden deshalb dazu beitragen, den Bewerbungsprozess effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Damit einher geht auch die Digitalisierung der Recruitingprozesse. Von Chatbots, die häufig gestellte Fragen beantworten, bis hin zu Algorithmen, die passende Kandidatenprofile identifizieren, wird KI eine zentrale Rolle spielen. Diese Hilfsmittel tragen außerdem zu einer positiven Candidate Experience bei.

Fazit

Das Jahr 2024 wird zweifellos spannend für das Recruiting sein. Unternehmen werden verstärkt in Employer Branding und HR-Marketing investieren, um sich im Wettbewerb um die besten Talente zu behaupten. Personalisierung, die Stimmen der Mitarbeiter und innovative HR-Marketingstrategien werden die Schlüsselkomponenten sein, die den Unterschied ausmachen.

Um in dieser sich ständig verändernden Arbeitswelt erfolgreich zu sein, ist es entscheidend, flexibel zu sein und sich auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Bewerber einzustellen. Das Jahr 2024 verspricht neue Chancen und Herausforderungen, aber mit der richtigen Strategie und einem starken Fokus auf Employer Branding und HR-Marketing können Unternehmen weiterhin die besten Talente anziehen und erfolgreich sein.

Ca.
45
Minuten

Bewerberkommunikation mit Video meistern - Tipps und Beispiele

Wie du bei der Bewerberkommunikation am besten vorgehst und welche Rolle Video in dieser Kommunikation spielt, diskutiert StoryBox CEO Ben Rodrian gemeinsam mit Recruiting Expertin Sarah Böning.
Kostenloser Redaktionsplan

Redaktionsplan

Wir freuen uns über euer Interesse an unserem Social Media Redaktionsplan und wünschen viel Spaß und Erfolg beim Erstellen von Content.
Kostenloses Whitepaper

Mit HR-Videos zu mehr Talenten

In unserem Whitepaper erfährst du, wie du im Kampf um Talente mit Video-Content herausstichst und trotz Fachkräftemangels und demographischen Wandels neue qualifizierte Mitarbeiter:innen gewinnst und langfristig an dein Unternehmen bindest.
Kostenloses Strategic Paper

Die ultimative Video Employer Branding-Roadmap

In unserem Strategic Paper haben wir viele hilfreiche Tipps und Maßnahmen zusammengestellt, wie du Video strukturiert im Employer Branding einsetzt, um zukünftig im “War for Talents” auf der Gewinnerseite zu stehen.

FAQ

Weitere Beiträge

Skalierbarer Video Content.
Schnell und kollaborativ erstellt

Erstelle Corporate Video Content in wenigen Minuten. CI- und DSGVO konform und ganz ohne Vorkenntnisse.
Jetzt Demo buchen