Inhalt

Die richtige Mimik vor der Kamera

Von
StoryBox Marketing
#tipps&tricks
#videokommunikation
Letztes Update:
29.03.2022
22
.
12
.
2023
Inhalt

Möchtest Du ein Video drehen, um Talente für Dein Unternehmen zu akquirieren oder einfach nur ein neues Teammitglied willkommen zu heißen und erstarrst, sobald Du auf Record gedrückt hast? Damit bist Du nicht allein. Wir alle fühlen uns unwohl, wenn wir vor der Kamera sprechen sollen. Der Grund dafür ist die fehlende Interaktion mit dem Publikum. Es kann uns kein warmes Lächeln schenken oder einen wohlwollenden Blick. Stattdessen steht uns die kalte Kameralinse gegenüber.

Trotzdem ist es notwendig, Deine Mimik zu kontrollieren und gezielt einzusetzen. Immerhin kommunizieren wir nicht nur mit unserer Stimme. Auch über die Mimik und Gestik transportieren wir Botschaften, die unseren Gegenüber erreichen. Umso wichtiger ist es, dass Du genau auf Deine Körpersprache achtest – nicht nur im realen Leben, sondern auch vor der Kamera.

Denn auch in Videochats sprichst Du nicht nur mit Deiner Stimme, sondern zusätzlich mit Deinen Händen, Deinen Füßen und vor allem Deiner Gesichtsmimik. Damit Du auch in virtuellen Gesprächen immer eine gute Ausstrahlung hast und Dich beim Video drehen wohler fühlst, verraten wir Dir in unserem Beitrag, worauf Du bei der Mimik vor der Kamera besonders achten musst.


Das Zeitalter der Online Kommunikation

Wir leben mittlerweile in einer ganz besonderen Zeit und zwar nicht erst seit der Pandemie. Es ist das Zeitalter der Online Kommunikation, in dem wir über geografische Grenzen hinaus zusammenarbeiten, Online Meetings abhalten und auch im Recruiting- und Onboarding-Bereich längt über das Videoformat Talente und Mitarbeiter:innen ansprechen.

Aus diesem Grund solltest Du Deine Fähigkeit ausbauen, in die Kamera zu sprechen und mit gezielter Mimik und Gestik Deine Ausstrahlung verbessern. Deine Expertise kann immerhin noch so gut sein, wenn Du das Wissen nicht erfolgreich Deinen Zuhörern näher bringen kannst. Um das möglich zu machen, ist eine gute Mimik ebenso wichtig wie Deine Botschaft.


Wir müssen Vertrauen aufbauen

Unser Gehirn nutzt zu einem großen Teil Signale, die Du mit Deiner Körpersprache und Deinem Tonfall aussendest. Sie wiegen mindestens genauso viel wie die puren Worte, die Du kommunizierst. Passen diese beiden Puzzleteile nicht zusammen, entsteht im Gehirn allerdings direkt ein Alarm, der zur Vorsicht mahnt. Es handelt sich dabei um ein bloßes Bauchgefühl, dass Deinem Publikum allerdings die Möglichkeit nimmt, Dir zu vertrauen.

Statt Deiner Botschaft zu folgen, lotet das Gehirn Deiner Zuhörer:innen aus, ob die Situation sicher ist und Du als Redner Ihnen wohlgesonnen bist. Das führt dazu, dass sie Dir inhaltlich nur schlecht folgen können und Deine Videobotschaft ihre Ziel verfehlt. Es ist daher wichtig, dass Deine Mimik auch in einem Online Meeting oder bei einem Videodreh stets authentisch ist und zur Situation passt.


Mit dieser Mimik beeinflusst Du Deine Ausstrahlung

Möchtest Du Deine Ausstrahlung vor der Kamera verbessern, um Deine Zuschauer zu erreichen und Botschaften erfolgreich transportieren zu können? Dann solltest Du an Deiner Mimik arbeiten. Die ist nämlich nicht nur in Online Meetings, sondern auch beim Video drehen für das Recruiting oder Onboarding von großer Bedeutung. Damit das klappt, haben wir 5 Tipps für Dich zusammengetragen:

StoryBox ist die SaaS-Lösung, um in Ihrem Unternehmen Video-Kommunikation erfolgreich einzusetzen. Begeistern Sie Talente, Kandidaten sowie Bewerber und kreieren Sie kinderleicht Videos, die überzeugen und begeistern – und das in kürzester Zeit.


1. Bitte Lächeln

Wenn es zum Thema und zur Situation passt, solltest Du immer darauf achten, zu lächeln. Das Lächeln kann nämlich nicht nur Deine Ausstrahlung verbessern. Es ist auch eine tolle Möglichkeit, Dich vor der Kamera wohler zu fühlen. Es senkt den Stressspiegel und erhöht zugleich Deinen Hormonspiegel. Dadurch werden Endorphine freigesetzt, die dazu beitragen, dass Du Dich besser und wohler fühlst.

Darüber hinaus kann ein schönes Lächeln andere Menschen dazu animieren, es Dir gleich zu tun. Damit baust Du automatisch eine Verbindung zu Deinem Publikum auf, schaffst Nähe und Vertrauen. Das ist nicht nur im realen Leben wichtig, sondern eben auch, wenn Du ein Erklärvideo drehen möchtest, einen Willkommensgruß an neue Mitarbeiter:innen per Video versendest oder in einem Videocall überzeugen willst. Zeigst Du ein Lächeln, fühlt sich auch Dein Publikum wohler und ist automatisch empfänglicher für die Botschaft, die Du vermitteln willst.


2. Den Blick nach oben richten

Neben einem schönen Lächeln ist es außerdem wichtig, nicht von oben herab in die Kamera zu schauen, sondern immer eher hochzugucken. Das ist nicht nur relevant, wenn Du selbst vor der Kamera sprechen willst. Auch als Zuhörer:in kann Dir dieser Tipp Vorteile bringen.

Wenn Du nach unten schaust, gleicht Deine Mimik nämlich der, die die Grundemotion der Trauer widerspiegelt. Dieses Signal nimmt Dein Gegenüber wahr und verarbeitet es entsprechend. Daraus kann eine ablehnende Haltung entstehen, die Du in einem Online Meeting oder beim Video drehen nicht erreichen möchtest.

Richte also stattdessen Deinen Blick nach oben, während Du sprichst oder auch nur zuhörst. Dadurch öffnen sich Deine Augen mehr und Du strahlst automatisch mehr Offenheit aus. Außerdem kommuniziert Du damit, dass Du aufmerksam zuhörst und interessiert an Deinem Gegenüber bist.


3. Auf ruhige Bewegungen achten

Wenn Du vor der Kamera sprechen möchtest, sind die Gesichtsausdrücke natürlich enorm wichtig für eine gute Ausstrahlung. Jedoch gehören zur Kommunikation Mimik und Gestik immer zusammen. Aus diesem Grund solltest Du auch auf Deine Handbewegungen vor der Kamera achten und diese auf einem möglichst ruhigen Level halten. Hektische Bewegungen erhöhen nämlich Deinen Puls und damit auch Dein Stresslevel.

Außerdem lässt Dich eine hektische Mimik und Gestik unkonzentriert und fahrig wirken. Das projiziert sich auch auf Dein Publikum. Es wird unruhig und verliert im schlimmsten Fall die Konzentration. Um das zu vermeiden und Den Fokus Deiner Zuhörer:innen auf Dir ruhen zu lassen, solltest Du also auf ruhige, stimmige Bewegungen achten.


4. Blickkontakt halten

Ganz egal, ob Du ein Handy Video drehen möchtest oder in einem Online Meeting eine Präsentation halten sollst – halte stets Blickkontakt. Das ist natürlich gar nicht so einfach, da keine reale Person vor Dir steht, mit der Du das Gespräch führst. Es kann jedoch helfen, sich vorstellen, dass die Kameralinse Dein Publikum darstellst. 

Auf dieser Weise fällt es Dir leichter, den Blickkontakt zu halten. Das wirkt sich positiv auf Deine Zuschauer:innen aus. Sie fühlen sich Dir gegenüber näher und können Deiner Person und Deiner Botschaft auf diese Weise leichter Vertrauen schenken.


5. Auf Abstand gehen

Ein ebenso wichtiger Faktor für eine gelungene Kommunikation per Video, ist der richtige Abstand zur Kamera. Denn nur wenn Deine Mimik und Gestik gut sichtbar ist, kann sie auch wirken. Aus diesem Grund solltest Du Dich so weit von dem Objektiv entfernen, dass Du im Bildausschnitt für Dein Publikum gut sichtbar bist – und zwar nicht nur, wenn Du ein Video drehen möchtest, um es zum Beispiel in Deine Marketingkampagne einzubauen, sondern auch beim Online Meeting vor dem Laptop.

Wenn Du Dich in einem Gespräch befindest und Dein Gegenüber zu dicht an Dich herantritt, empfindest Du in der Regel eine Art Unbehagen und versucht automatisch, wieder einen gewissen Abstand einzuhalten, um Deinen Wohlfühlbereich zu wahren. Genauso verhält es sich auch in der Video-Kommunikation. Stehst Du zu dicht vor der Kamera, fühlt sich Dein Publikum unwohl und ist für Deine Botschaft weniger empfänglich.

Wenn Du vor der Kamera sprechen willst, solltest Du aus diesem Grund soviel Abstand halten, dass nicht nur Dein Gesicht, sondern auch der Oberkörper und Deine Hände gut sichtbar sind. Das gibt Dir mehr Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit, Deine Botschaft mit gezielter Mimik und Gestik zu unterstreichen.

Mit diesem Video Recruiting Tool kannst Du unkompliziert Videos drehen

Möchtest Du Deine Mimik trainieren und in Videos für das Recruiting und Onboarding überzeugen? Dann empfiehlt es sich, die Aufmerksamkeit allein auf Deine Botschaft und die richtige Ausstrahlung zu konzentrieren. Damit das möglich ist, kannst Du zum Video drehen die App von StoryBox nutzen. Mit ihr erstellst Du ganz intuitiv hochwertige Videos, ohne viel Zeit in die Produktion investieren zu müssen. Die leicht verständlichen Tutorials helfen Dir dabei, auch ohne Vorkenntnisse direkt loslegen zu können und Dich auf die Inhalte Deiner Videos zu fokussieren.

StoryBox Whitepaper
“Mit HR-Videos zu mehr Talenten”
In unserem Whitepaper haben wir viele hilfreiche Tipps und Maßnahmen zusammengestellt, wie Sie mit Video-Kommunikation im “War for Talents” auf der Gewinnerseite stehen.
>> Download Whitepaper


Als besonderes Feature kannst Du mit StoryBox Vorlagen für Deine Videos anlegen, in denen Du Logos, Schriften und Farben Deines Unternehmens hinterlegen kannst. Damit baust Du ohne viel Aufwand das Employer Branding aus und kannst Dich bei der Erstellung der Videos weiterhin auf Deine Mimik und Deine Inhalte konzentrieren.



Möchtest Du genauere Informationen zur App erhalten? Dann kannst Du eine Demo buchen und mit den Experten besprechen, auf welche Weise Du StoryBox am besten in Dein Unternehmen einbinden kannst.



Fazit

In der Online Kommunikation ist nicht nur unsere Botschaft von Bedeutung, sondern auch die Mimik und Gestik, mit der wir unsere Worte unterstreichen. Gerade wenn Du vor der Kamera sprechen musst, ist eine authentische Mimik allerdings gar nicht so einfach. Die starre Kameralinse animiert nämlich dazu, ebenfalls zu erstarren.

Mit einem netten Lächeln auf den Lippen und einem konstanten Blickkontakt kannst Du Dich allerdings schnell wohler vor der Kamera fühlen und Deine Ausstrahlung verbessern. Auch der richtige Abstand ist dabei wichtig, um bei Deinem Publikum kein Unbehagen hervorzurufen, sondern eine natürliche Gesprächsituation zu simulieren. So schaffst Du eine vertrauensvolle Basis und bringst Deine Botschaft in Online Meetings und Videos erfolgreich ans Ziel. 

Ca.
45
Minuten

Bewerberkommunikation mit Video meistern - Tipps und Beispiele

Wie du bei der Bewerberkommunikation am besten vorgehst und welche Rolle Video in dieser Kommunikation spielt, diskutiert StoryBox CEO Ben Rodrian gemeinsam mit Recruiting Expertin Sarah Böning.
Kostenloses Whitepaper

Mit Videos den passiven Bewerbermarkt erreichen

Dieses Whitepaper bietet dir eine strategische Anleitung, um den passiven Bewerbermarkt mithilfe von Videos zu erschließen. Erfahre, wie du passive Talente ansprechen und die Herausforderungen im Recruiting meistern kannst.
Kostenloser Redaktionsplan

Redaktionsplan

Wir freuen uns über euer Interesse an unserem Social Media Redaktionsplan und wünschen viel Spaß und Erfolg beim Erstellen von Content.
Kostenloses Whitepaper

Mit Videos den passiven Bewerbermarkt erreichen

Dieses Whitepaper bietet dir eine strategische Anleitung, um den passiven Bewerbermarkt mithilfe von Videos zu erschließen. Erfahre, wie du passive Talente ansprechen und die Herausforderungen im Recruiting meistern kannst.
Kostenloses Whitepaper

Mit HR-Videos zu mehr Talenten

In unserem Whitepaper erfährst du, wie du im Kampf um Talente mit Video-Content herausstichst und trotz Fachkräftemangels und demographischen Wandels neue qualifizierte Mitarbeiter:innen gewinnst und langfristig an dein Unternehmen bindest.
Kostenloses Strategic Paper

Die ultimative Video Employer Branding-Roadmap

In unserem Strategic Paper haben wir viele hilfreiche Tipps und Maßnahmen zusammengestellt, wie du Video strukturiert im Employer Branding einsetzt, um zukünftig im “War for Talents” auf der Gewinnerseite zu stehen.

FAQ

Weitere Beiträge

Skalierbarer Video Content.
Schnell und kollaborativ erstellt

Erstelle Corporate Video Content in wenigen Minuten. CI- und DSGVO konform und ganz ohne Vorkenntnisse.
Jetzt Demo buchen